Bewusster Fleisch essen - und geniessen!

Da das Fleisch durch langsames Wachstum und spezielle Nahrung schon selbst sehr würzig ist, geht es nun darum, dass wir jedes Stück Fleisch so zubereiten, dass wir es mit höchstmöglichem Genuss essen können. Alles andere wäre schade.

Vorher an dieser Stelle wurde die Methode "Gabelzart" vorgestellt.

Ich habe nun selber viel ausprobiert und habe durch Hinweis aus der Kundschaft noch eine weitere tolle Möglichkeit gefunden, das beste aus unserem Fleisch zu erhalten.

Hier die Beschreibung des sogenannten "sous vide"- Verfahrens:

Die Speisen werden in einen Kunststoffbeutel eingeschweißt, die Luft mit einem Vakuumiergerät abgesaugt und dann bei konstanter Wassertemperatur im Bereich von 50 bis 85 °C zubereitet.

Alternativ gibt es auch Dampfgargeräte (Kombi-Steamer), die über eine spezielle Bedampfungsfunktion verfügen. In diesem Fall wird der Beutel direkt in den Dampfgarer gelegt und der Inhalt gradgenau mit Dampf gegart.

Vorteile des Vakuumgarens liegen darin, dass durch das Vakuumieren nichts aus dem Beutel austreten kann, weder flüchtige Geschmackstoffe oder Aromen noch Wasser. Zudem ist die Geschmacksbeeinflussung des Gargutes durch beigelegte Zutaten wie Gewürze oder Kräuter intensiver. Durch die Entfernung des größten Anteils an Luft im Beutel wird auch eine Oxidation des Garguts und seiner Aromen vermindert.

Durch diese Methode, die sich zur Not auch mit einem gut funktionierenden Sterilisiertopf durchfühern lässt, kann die Gartemparatur noch einmal reduziert werden und ist damit noch schoneneder und der Genuss noch höher.

Vorsicht: Obwohl es nicht mehr zu tun gibt als in einem normalen Kochvorgang, muss man halt viel besser planen. So sind Garzeiten von 12 - 14 Std keine Seltenheit.

Ich selber habe sogar ein Siedfleischstück wie einen Braten gewürzt, vakuumiert und anschliessend während 24Std im Wasserbad bei nur 60° gegart. Das Resultat: Meine Tochter, die sich für Siedfleisch grundsätzlich nicht erwärmen kann, rühmte das Fleisch in den höchsten Tönen.

Neuen Kommentar schreiben (Hier klicken)

123website.ch
Zeichen zur Verfügung: 160
OK Senden...
Alle Kommentare anzeigen

Neueste Kommentare

14.12 | 17:38

Grundsätzlich gute Idee: Tierwohl- weniger Stress - zarteres Fleisch
ist aber noch nicht ganz ausgereift und bedingt hohe Investitionen

...
09.12 | 22:38

Tolle Seite habt ihr da!!

...
07.10 | 21:50

Hello,
Was halten sie über die ausschlachtung von Tieren direkt auf Feld?einfach angeschossen;die ganze stress zu vermeiden.
Merci.

...
13.09 | 13:34
Gallerie erhielt 1
Ihnen gefällt diese Seite